Startseite
Persönliches
Borreliose-Symptome
Borreliose-Ärzte
Links & Bücher
Artikel und Vorträge
Gästebuch
Impressum
Zeckenfotoalbum

 

Persönliches

Frau Dr. Petra Hopf-Seidel (1951 in Bamberg geboren) machte am humanistischen Neuen Gymnasium (später FLG) in Bamberg 1969 das Abitur. Danach schloss sich zunächst eine Ausbildung zur Diplom-Bibliothekarin an wissenschaftlichen Bibliotheken an und eine Tätigkeit an der Staatsbibliothek in München. Erst danach studierte sie Humanmedizin in Würzburg und an der FU Berlin. Das Studium wurde Ende 1979 abgeschlossen und im Mai 1980 erwarb sie mit ihrer Dissertation über "Langzeit-EKG-Aufnahmen an atemgestörten Neugeborenen" den Doktortitel mit magna cum laude - Prädikat.

Sie begann ihre allgemeinmedizinische Weiterbildung als chirurgische Assistenzärztin in Mühlacker und lebte danach von 1982 bis 1985 mit ihrem Mann und den beiden kleinen Töchtern in Penang, Malaysia, wo sie auch einige ganzheitliche Therapie-formen Asiens kennenlernte.


Zurück in Deutschland vervollständigte sie ihre allgemeinmedizinische Weiterbildung, die sie im Oktober 1988 mit dem Facharzt für Allgemeinmedizin abschloss. November 1991 legte sie dann noch die Facharztprüfung für Neurologie und Psychiatrie (Nervenärztin)ab. 

Die Zusatzbezeichnung  Chirotherapie erwarb sie in den Kursen der MWE in Isny/ Neutrauchburg während ihrer Zeit als Assistenzärztin am BKH Ansbach. 1993 hat sich Frau Dr. Hopf-Seidel  als Nervenärztin in Ansbach niedergelassen und führte ihre nervenärztliche Kassenarztpraxis bis Ende 2004.

Durch erste eigene Erfahrungen mit chronischen Borreliosepatienten und angeregt durch das Buch "Desperation Medicine" von Ritchie C. Shoemaker, M. D. beschäftigte sie sich immer intensiver mit dem Thema Borreliose und erkannte schnell, dass hier reichlich (Be-)Handlungsbedarf bestand. Mehr und mehr spezialisierte sie sich auf diese Erkrankung.

Die Umwandlung ihrer Kassenpraxis in eine Privatpraxis erfolgte im Jahr 2005, denn der für chronisch Borreliosekranke benötigte Zeitaufwand konnte in der nervenärztlichen Kassenpraxis nicht mehr bewältigt werden.

Im Juli 2008 erschien im Droemer-Knaur-Verlag ihr Buch "Krank nach Zeckenstich - Borreliose erkennen und wirksam behandeln", das die Autorin (über die Landesgrenzen hinaus) als (chronische) Borreliosepatienten behandelnde Ärztin bekannt machte.

Sie ist Mitglied in folgenden Vereinen/Gruppen:

 

Deutsche Borreliose-Gesellschaft e. V.  
Borreliose- und FSME-Bund Deutschland 
Deutscher Berufsverband der Umweltmediziner e. V.  

Onlyme-Aktion.org

Fatigatio e.V. Bundesverband Chronisches Erschöpfungsyndrom (CFS/CFIDS/ME)

Fountain of Hope-Foundation e. V. (FHF)
Hilfe zur Selbsthilfe für philippinische Slumbewohner von Camarin/Metro Manila 

 
No-more-Slum e. V. Nortorf
Hilfe zum Schulbesuch für Kinder von Camarin, Metro Manila 
 
Servas e. V.
(Kurzzeitige Aufnahme von Reisenden zum gegenseitigen Kennenlernen, um Toleranz, Verständnis für andere Kulturen, Frieden und Weltoffenheit zu fördern) 
 
Bund Naturschutz in Bayern  


 

 

 

Überschrift

   

Überschrift

   

Überschrift

Text djasdlökjfaösdlkfjaskdlflaksdjfaslkdjfer linken Spalteköasldkfösaldkfösdklsaödflsaöflsaödflsödkfsöaldkfösadkl Text der mittlelakdfjlksdöladkfjfjasöldkfjaölksdjfren Spalte  

 

Borreliose erkennen und wirksam behandeln.